Anfänglicher effektiver Jahreszins

Der effektive Jahreszins muss verpflichtend in allen Kreditverträgen aufgeführt werden und wird auf Grundlage der Preisangabeverordnung (PangV) berechnet. Dabei wird der Effektivzinssatz immer in Prozent angegeben. Bei langfristigen Finanzierungen wie Immobiliendarlehen wird der Zinssatz nur für einen vertraglich geregelten Zeitraum festgelegt. Der Satz, der während dieser Zinsbindungsdauer gilt, wird als anfänglicher effektiver Jahreszinssatz bezeichnet.

Der anfängliche Jahreseffektivzins gilt nur für die Dauer der Zinsbindung. Anschließend muss der Kreditnehmer mit seiner Bank neu über die Zinshöhe des Effektivzins verhandeln oder eine Anschlussfinanzierung bei einem anderen Kreditinstitut abschließen. In der Regel ist es besser, sich vor Ablauf dieser Frist über die aktuellen Finanzierungsangebote der Kreditinstitute zu informieren, um sich ein günstiges Darlehen zu sichern.

Der Jahres-Effektivzinssatz setzt sich aus verschiedenen Bestandteilen zusammen. Der Hauptbestandteil ist der Nominalzinssatz, der die Leihgebühr für den beantragten Kredit ist. Ein weiterer Bestandteil des effektiven Jahreszinses sind die Bearbeitungsgebühren. Diese werden aber nicht von allen Banken erhoben. Bei der Finanzierung von Immobilien werden in den Jahreseffektivzins ebenfalls die vereinbarte Tilgung und der Auszahlungskurs eingerechnet. Daneben können gegebenenfalls auch andere Gebühren wie die Restschuldversicherung anfallen. Darüber hinaus kann auch die Dauer der Rückzahlung Einfluss auf den effektiven Jahreszins haben – in der Regel steigt mit dem Zeitraum der Rückführung auch der Zinssatz.

Die meisten Konsumkredite besitzen einen Kreditzins, der über die gesamte Laufzeit fest ist und sich nicht verändert. Bei einigen Darlehen kann sich dieser aber ändern – dann wird von einem anfänglichen effektiven Jahreszins gesprochen. Das geläufigste Beispiel dafür ist ein Immobilienkredit: Der anfängliche Jahreseffektivzins gilt für die vereinbarte Zinsbindung. Anschließend kann sich der Zinssatz ändern.

Tipp: Erfahre mehr zum Nominalzins.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

Autor
Ist dieser Beitrag hilfreich?
Dein Feedback ist anonym und wird nicht veröffentlicht.

Newsletter

Newsletter

Erhalten Sie kostenlos aktuelle News und Informationen zu Sonderzins-Aktionen.

Ihre Vorteile als Newsletter-Abonnent:

  • Sie werden sofort über Sonderzins-Angebote informiert
  • Sie sparen Geld dank aktueller Spar-News und Finanz-Tipps

Unsere Vergleiche

Kreditvergleich

Ratenkredite

ab 0,97% pro Jahr
Tagesgeldkonten

Tagesgeldkonten

bis zu 0,25% pro Jahr
Festgeldkonten

Festgeldkonten

bis zu 1,30% pro Jahr
Kreditkarten

Kreditkarte

kostenlos und ohne Gebühren
Girokonten

Girokonten

kostenlos und ohne Gebühren
Immobilienfinanzierung

Immobilienfinanzierung

ab 0,54% pro Jahr
Crowdinvesting

Crowdinvesting

bis zu 8,00% Rendite pro Jahr