Brutto-Netto-Rechner

Startseite » Girokonto » Ratgeber » Brutto-Netto-Rechner

Ob es um eine Neueinstellung, eine Gehaltserhöhung in Ihrem bestehenden Job oder um Reduzierung auf Teilzeit geht: Jedes Mal spielt die Höhe der Steuer- und Versicherungsabzüge eine ausschlaggebende Rolle. Damit Sie bestmöglich informiert sind, informieren wir in diesem Beitrag über alle wichtigen Details zur Verwendung eines Brutto- und Netto-Rechners.

Ihr Netto-Gehalt ist letztlich die Basis für die Finanzierung Ihres Unterhalts und Ihres Haushaltes. Daher ist es ratsam, mithilfe eines Brutto-Netto-Rechners herauszufinden, wie viel Geld nach welchen Abzügen zur Verfügung steht.

Warum sollte man einen Brutto-Netto Rechner benutzen?

Brutto-Netto-Rechner

Der größte Vorteil eines Brutto- Netto Rechners für Sie ist, dass Sie mit wenig Aufwand recht exakte Ergebnisse bekommen und das auch noch kostenlos. Das bedeutet, dass Sie sich von Zuhause aus, zu der von Ihnen gewünschten Zeit mit dem Thema Brutto-Netto-Vergleich auseinandersetzen und sich optimal auf ein bevorstehendes Gespräch über einen neuen Job oder die Veränderung des Gehalts vorbereiten können.

Durch die Möglichkeit verschiedene Einstellungen für die Brutto-Netto-Berechnung zu verändern, können Sie Ihr Gehalt auch zu verschiedenen Bedingungen testen. Eine solche könnte etwa sein, wenn sich etwas an Ihrer Sozialversicherung ändert. Der Rechner kann darüber hinaus auch im direkten Vergleich die Auswirkungen unterschiedlicher Versicherungslösungen kalkulieren. So können Sie z. B. feststellen, ob sich ein Wechsel von der gesetzlichen zur privaten Krankenkasse für die gesamte Familie lohnt oder auch nicht.
Benutzen Sie als Arbeitnehmer in Deutschland ausschließlich einen Brutto-Netto-Rechner für Deutschland, um ein zutreffendes Ergebnis zu erhalten.

Für wen eignet sich ein Brutto-Netto Rechner?

Mit dem Rechner kann man sein Brutto- oder Netto-Gehalt berechnen, sowie auch sein Monats- oder Jahresgehalt. Der Rechner eignet sich für solche Personen, bei denen der Brutto-Netto-Unterschied nicht einfach bestimmbar ist. Bei der Kompliziertheit unseres Steuer- und Abgabensystems sind das Angestellte, Arbeiter oder Pensionisten, also fast jeder. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie als Angestellter oder Arbeiter tätig sind können Sie dies in Ihrem Arbeitsvertrag nachsehen. Ein Brutto- Nettorechner bietet sich immer an, wenn es um das Thema Gehalt geht. Denn allein die Vergütungen in Jobausschreibungen werden meist als Brutto-Gehälter auf ein Jahr hochgerechnet angegeben. Mit diesen Angaben als Ausgangspunkt kann der Brutto-Netto-Rechner jedem Nutzer zeigen, wie hoch sein tatsächliches monatliches Netto-Gehalt ausfallen wird. Damit bekommt man für die Lebensplanung wichtige Informationen, denn man kann sehen, wie viel Geld tatsächlich monatlich zur Verfügung steht.

Was ist der Unterschied zwischen Brutto und Netto?

Unter dem Bruttobetrag versteht man die Vergütung, die zwischen einem Arbeitgeber und –nehmer vertraglich vereinbart wird. Da der Arbeitgeber vor Auszahlung der Vergütung die Lohnsteuer und Sozialversicherung abzieht und diese abführt, erhält der Arbeitnehmer nie das volle Bruttogehalt, sondern einen geringeren Betrag. Dieser ist das Netto-Gehalt nach Abzug von Lohnsteuer, der Sozialversicherung und dem Dienstgeberzuschlag. Die Höhe der Lohnsteuer ist individuell und richtet sich nach der Höhe des Bruttoeinkommens. Das bedeutet, dass je höher das Einkommen ist, desto mehr muss der Arbeitnehmer an Lohnsteuer zahlen. Zu den Sozialversicherungsbeiträgen gehören die Renten-, Arbeitslosen- und die Krankenversicherungsbeiträge. Die Kosten dieser Sozialversicherungen sind zum einen von dem sozialversicherungspflichtigen Entgelt und dem aktuellen Beitragssatz abhängig.

Das Netto-Gehalt ist somit immer niedriger als das Brutto-Gehalt. In der Regel wird als Netto-Gehalt das Netto-Monatsgehalt gemeint, das nach allen Abzügen auf Ihr Konto überwiesen wird. Das Jahresgehalt bildet sich aus der Summe der 12 Monatsgehälter zuzüglich zweier Sonderzahlungen. Die zwei Sonderzahlungen bestehen zum einen aus dem 13. Bezug, dem Weihnachtsgeld, und dem 14. Bezug, dem Urlaubsgeld.

Damit Sie eine Vorstellung vom Brutto-Netto-Unterschied erhalten, zeigen wir Ihnen drei Beispiele (alle Angaben in Euro):

Brutto Netto
1.000 € 850 €
2.200 € 1.500 €
5.000 € 3.000 €

Welche Angaben werden bei einem Brutto-Netto-Rechner benötigt?

Leider ist das deutsche Steuersystem nicht so einfach, dass man ohne weiteres Brutto-Netto-Rechnungen vergleichen kann. Steuern und Abgaben sind individuell, müssen also auch mit individuellen Angaben berechnet werden.

Zunächst einmal muss das Jahr angegeben werden, denn in jedem Jahr können sich die Steuersätze ändern. Möchten Sie Ihr zukünftiges Gehalt bestimmen, könnte es demnach Abweichungen geben, wenn Sie das Jahr 2018 eingegeben. Im zweiten Schritt müssen Sie die Art der Berechnung auswählen, denn Sie können wie vorab erwähnt zwischen brutto oder netto und monatlicher oder jährlicher Berechnung wählen. Die Gehaltsberechnung hängt weiter davon ab, in welchem Rechtsverhältnis Sie sich befinden. Aus dem Grund müssen Sie Ihre Beitragsgruppe (Angestellter, Arbeiter oder Pensionist) angeben. Im weiteren Verlauf müssen Sie Angaben zu Sachbezüge machen. Den Gegenwert der Gegenstände aus dem Arbeitsverhältnis, der nicht in Form von Geld ausbezahlt wird, nennt man Sachbezug. Dazu gehört beispielsweise ein Firmenauto, ein Firmenhandy oder eine Dienstwohnung. Dieser kumulierte Wert muss von dem Arbeitnehmer monatlich versteuert werden und daher in der Gehaltsberechnung bedacht werden. Neben dem Sachbezug müssen auch Lohn-steuerfreie Bezüge aufgezählt werden, wie zum Beispiel Trinkgelder oder die Benutzung von Einrichtungen des Dienstgebers. Die Nennung des Bundeslandes, in dem Sie arbeiten spielt ebenfalls eine Rolle, da es Einfluss auf die Höhe Ihres Gehalts haben kann. Eine weitere Angabe betrifft die Anzahl Ihrer Kinder und ob Sie Alleinverdiener sind oder nicht. Haben Sie ein Kind und sind Alleinverdiener, bekommen Sie einen Alleinverdienstabsetzbetrag, bei zwei oder drei Kindern erhöht sich der Betrag. Für jedes zusätzliche Kind gibt es einen weiteren Zuschlag. Diese staatliche Leistung soll zur finanziellen Unterstützung von Familien dienen. Zuletzt gibt es noch die Pendlerpauschale für diejenigen Arbeitnehmer, die einen langen Anfahrtsweg haben.

Zusammenfassung zu dem Gehaltsrechner

Nutzen Sie einen Brutto-Netto-Rechner, um eine genaue Vorstellung zu bekommen, wie viel Geld Sie im Monat zur Verfügung haben. Das hilft Ihnen bei bestimmten Gehaltsvorschlägen, die zunächst lukrativ aussehen können. Zusätzlich kann der Rechner nützlich sein, um ein Ziel-Brutto-Gehalt zu bestimmen, mit dem Sie als Netto Ihre Kosten decken können. Da die meisten Job-Angebote als Brutto- Gehälter ausgeschrieben werden, ist ein Brutto-Netto-Rechner bei jedem Jobwechsel oder einer Stellensuche unverzichtbar. Der Gehaltsrechner bietet daher eine einfache, kostenlose und bequeme Grundlage um Ihre Möglichkeiten vor dem Hintergrund Ihrer Bedürfnisse genau im Blick zu behalten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?
Site Feedback
Dein Feedback ist anonym und wird nicht veröffentlicht.
Newsletter
Mit uns haben Sie Freude am Sparen
Wenn Sie jeden Monat bares Geld sparen und sich den schöneren Dingen des Lebens widmen möchten, ist der Newsletter genau das Richtige für Sie.
Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden.
Über 30.000 Leser sind schon dabei - wann fangen Sie an?