Zum Inhalt springen

Barkredite vergleichen und sofort beantragen

Redaktion: Friedrich Krautzberger
Stand: Mai 2024
Vergleich: Kreditvergleich ohne Anmeldung
Transparent: Top-Angebote von mehr als 25 Banken
Sicher: Unverbindlich, kostenlos und Schufa-neutral
  • Bei einem Barkredit erhalten Sie Ihr Darlehen entweder per Sofortüberweisung oder tatsächlich in bar – am Bankschalter oder z. B. per Kurier. Er dient dazu, kurzfristige finanzielle Engpässe zu überbrücken.
  • Die Kredite in bar sind meist teurer als klassische Ratenkredite. Deshalb sollten Sie die Laufzeit des Kredits möglichst kurz wählen, um Zinskosten zu sparen.
  • Was die Tilgung angeht, gibt es keinen Unterschied zum klassischen Ratenkredit.

Mit unserem Barkreditvergleich können Sie Ihre monatliche Wunschrate berechnen und so den besten Onlinekredit von über 20 Kreditinstituten vergleichen. Kreditangebote der ausgewählten Direktbanken sind stets kostenlos & unverbindlich. Den Kreditantrag können Sie bequem online stellen und sofort eine Kreditzusage von der Bank erhalten.

Alle Banken vergleichen
  • Barkredite im Vergleich ab 0,68 %*
  • SCHUFA-neutral & 100% kostenlos
  • 14 Tage Widerrufsrecht
TOP-Kreditvermittler

Barkredite im Vergleich

> kostenlos & unverbindlich

Was ist ein Barkredit?

Barkredite werden im Allgemeinen für relativ kleine Geldbeträge verwendet. Was die Kredithöhe anbelangt, sind Barkredite vergleichbar mit Kleinkrediten und helfen dabei, kurzzeitige finanzielle Engpässe zu überbrücken. Vergeben werden üblicherweise Beträge zwischen 500 und 5.000 Euro. Diese Art von Kredit ist praktisch, wenn der Kreditnehmer ein kurzfristiges finanzielles Problem schnell lösen muss. Ein typisches Beispiel hierfür ist die Inanspruchnahme eines Überziehungskredits (oder Dispokredit). Bei einem Barkredit handelt es sich im Wesentlichen um einen Überziehungskredit auf einem Girokonto, den die Bank dem Darlehensnehmer schnell zur sofortigen Verwendung gewährt. Aufgrund der hohen Zinssätze ist es ratsam, diese Art von Kredit nur für einen kurzen Zeitraum zu nutzen. Diese Art von Kredit zeichnet sich im Allgemeinen dadurch aus, dass die Beantragung schnell erfolgt und der Kreditbetrag rasch ausgezahlt wird.

Bei einem Dispokredit ist das Bargeld praktisch sofort verfügbar. Bei einem Sofortkredit kann die Bearbeitungszeit nur wenige Tage betragen, bei einer Online-Beantragung sogar noch weniger. Auch wenn der Barkredit in physischer Form – in einer Filialbank am Schalter oder durch einen Kurierdienst bei Direktbanken – ausgehändigt wird, ist er sofort einsatzbereit.

Wann ein Barkredit sinnvoll ist

Er ist meist dann sinnvoll, wenn Sie innerhalb kurzer Zeit einen überschaubaren Geldbetrag benötigen, z. B. in einer vorübergehenden finanziellen Notsituation. Allerdings gilt: Verbrauchern, die schon länger in finanziellen Schwierigkeiten stecken, hilft auch kein Barkredit. Er könnte eher dazu führen, dass sie noch weiter in die Schuldenfalle geraten. In dem Fall sollten die Betroffenen eine Schuldnerberatung aufsuchen.

Wie ein Barkredit funktioniert

Sie stellen online Ihren Kreditantrag und erhalten gewöhnlich innerhalb von 24 Stunden eine verbindliche Zusage oder Absage. Den Betrag erhalten Sie – wie erwähnt – als Sofortauszahlung entweder als Bargeld oder als Blitzüberweisung auf Ihr Girokonto. Meist beginnt die Tilgung sofort oder nach einer geringen Zahlpause. Einen Barkredit müssen Sie größtenteils in hohen Raten und innerhalb kurzer Zeit zurückzahlen. Zwar sind auch Kreditlaufzeiten bis zu 96 Monate oder länger möglich, doch Vorsicht: Da bei dieser Kreditform die Zinsen vergleichsweise hoch sind, können so lange Laufzeiten teuer werden. Besser, Sie zahlen den Kredit möglichst schnell ab.

Rückzahlung eines Barkredits

Ein Dispositionskredit gilt als ausgeglichen, wenn der Kontostand wieder schwarze Zahlen aufweist. Die aufgelaufenen Zinsen werden täglich berechnet. Bei Ratenkrediten erfolgt die Rückzahlung der Kreditsumme zuzüglich des vorher festgelegten Zinssatzes in monatlichen Raten. Die Laufzeit des Kredits, der Sollzinssatz und der Rückzahlungsbetrag werden bei der Beantragung des Kredits festgelegt. Kreditvermittler und Banken bieten verschiedene Möglichkeiten an, sodass es von Vorteil ist, sie zu vergleichen, auch wenn der Kreditbedarf dringend ist. Aufgrund der schnelleren Auszahlung und der geringeren Prüfung haben Kassenkredite in der Regel höhere Zinssätze als „normale“ Ratenkredite. Dies gilt insbesondere für Dispositionskredite, die im bundesweiten Durchschnitt einen Zinssatz von mehr als elf Prozent aufweisen.

Vorteile und Nachteile im Überblick

Die Vorteile:

  • Sie erhalten den Kredit sofort, d. h. Ihr Antrag wird schnell geprüft und ebenso schnell ausgezahlt.
  • Oft gibt es keine Schufa-Prüfung, damit erhalten auch Personen mit negativem SCHUFA-Eintrag einen Kredit.
  • Selbstständige und Freiberufler, Geringverdiener und andere Personen, die Schwierigkeiten haben, einen Kredit zu erhalten, können damit Geld aufnehmen.
  • Die Beantragung ist online jederzeit möglich.

Die Nachteile:

  • Normalerweise sind die Kredite teurer als klassische Ratenkredite, da die Bank aufgrund der oberflächlichen Prüfung ein größeres Risiko eingeht.
  • Da der Kredit recht unkompliziert beantragt werden kann, nimmt man evtl. einen höheren Kredit auf als nötig.
  • Personen mit Zahlungsschwierigkeiten können noch tiefer in die Schuldenfalle rutschen.
  • Aufgrund der kurzen Laufzeit sind die Kreditraten vergleichsweise hoch.

Der Barkredit ohne Schufa

Auch den schufafreien Kredit, den „Barkredit ohne Bonität“ oder den “Kredit trotz Schufa-Eintrag” – wie manche werben – gibt es. Diese Darlehen sind für Verbraucher interessant, die wegen eines negativen SCHUFA-Eintrags kein Bankdarlehen erhalten.

Gut zu wissen: Eigentlich gibt es keinen Kredit ohne Schufa. Denn bevor Kreditgeber in Deutschland einen Kredit vergeben, sind Sie gesetzlich dazu verpflichtet, sich über eine Auskunftei wie die SCHUFA über die Bonität ihrer Kunden zu informieren. Dies gilt jedoch nur für deutsche Banken. Ausländische Institute vergeben auch Kredite ohne SCHUFA. Zudem gibt es noch den Barkredit von privat. Doch Vorsicht: Viele Angebote sind nicht seriös, vor allem wenn überhaupt keine Nachweise verlangt werden, nicht einmal ein regelmäßiges Einkommen. (Die meisten Banken bieten keinen Barkredit für Arbeitslose.) Einen schufafreien Kredit erhalten Sie zudem nur zu einer geringen Darlehenssumme und einer vorgegebenen Laufzeit. Auch die Kreditkosten dürften in den meisten Fällen recht hoch sein. Bevor Sie überstürzt also einen Kredit abschließen, führen Sie besser einen Barkredit-Vergleich mit mehreren Anbietern durch.

Tipp der Redaktion Kreditangebote mit kostenlosen Sondertilgungen erlauben, Ihren Kredit vorzeitig zu tilgen und damit die Laufzeit zu verkürzen. Damit reduzieren Sie Ihre Kreditkosten.

Häufige Fragen und Antworten zum Thema Barkredit

Was ist ein Barkredit?

Ein Barkredit ist ein Kredit, der über einen kurzen Zeitraum, normalerweise nicht länger als ein Jahr, zur Verfügung gestellt wird. Der Kreditnehmer erhält das Geld sofort in bar und muss es über einen festgelegten Zeitraum zurückzahlen.

Welche Anforderungen muss ich erfüllen, um einen Barkredit zu bekommen?

Um einen Barkredit zu erhalten, muss der Kreditnehmer ein regelmäßiges Einkommen haben, eine positive Schufa-Auskunft nachweisen.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Barkredites?

Der Vorteil eines Barkredites ist, dass er sofort verfügbar ist und schnell abgewickelt werden kann. Ein Nachteil ist, dass er normalerweise teurer ist als andere Kreditart, da er über einen kurzen Zeitraum zurückgezahlt werden muss.

Wie lange dauert es, einen Barkredit zu beantragen?

Der Antragsprozess für einen Barkredit ist normalerweise schnell, in der Regel dauert es nur wenige Minuten, um den Antrag auszufüllen. Die Bearbeitungszeit hängt jedoch von der Bank ab. Da die Zeit zwischen Unterzeichnung des Kreditvertrages, der Legitimation und Übermittlung der Nachweise an die Bank bis zu 5 Werktage in Anspruch nehmen kann.

Was passiert, wenn ich meinen Barkredit nicht rechtzeitig zurückzahle?

Wenn Sie Ihren Barkredit nicht rechtzeitig zurückzahlen, können Sie mit Zinsen und Gebühren belastet werden. Es besteht auch die Möglichkeit, dass die Bank Ihre Sicherheit einfordert, um den Kredit zu bedienen.

Diese Seite wurde verfasst von:
Friedrich Krautzberger

Seit über 15 Jahren arbeite ich als Texter und bin sehr erfahren in Finanzthemen, vor allem was Geldanlagen und Versicherungen betrifft. In meiner langjährigen Laufbahn habe ich diverse Banken und Versicherer redaktionell betreut.

Alle Angaben sind gewissenhaft recherchiert und zusammengestellt. Capitalo übernimmt jedoch keine Garantie und Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen.