Zum Inhalt springen

Günstige Verbraucherkredite im Vergleich

Geschrieben von Maria Volz
Stand: April 2024
Vergleich: Kreditvergleich ohne Anmeldung
Transparent: Beste Angebote von über 20 Banken
Sicher: Unverbindlich, kostenlos und Schufa-neutral

Mit unserem Kreditvergleich für Verbraucherkredite können Sie die besten Verbraucherdarlehen vergleichen, die monatliche Kreditrate ermitteln und mit der praktischen Filterfunktion nach den Kriterien auswählen, die Ihnen besonders wichtig sind.

Alle Kreditangebote sind stets kostenlos & unverbindlich. Stellen Sie den Kreditantrag bequem online und erhalten Sie sofort eine Kreditzusage von der Bank.

  • Ein Verbraucherkredit ist ein herkömmlicher Ratenkredit zur Finanzierung von privaten Anschaffungen und Verbrauchsgütern.
  • Beim Verbraucherdarlehen von einer Kreditbank erhalten Sie die Auszahlung in der Regel unmittelbar nach dem Antrag, da die Prüfung des Antrags automatisiert ist.
  • Einen Verbraucherkredit schließen Sie im besten Fall komplett digital ab: von der Übermittlung Ihrer Unterlagen über die Legitimierung per Videotelefonat bis zur digitalen Unterschrift.
  • Ratenkredite gibt es bereits ab 1,89 % eff. Jahreszins

Wir stellen in unserem Kreditvergleich alle Banken vor, die ein Kredit anbieten und von jeder/m Interessent/in direkt online auf der jeweiligen Bank-Seite abschließen kann. Dazu haben wir diese Übersicht erstellt, die jedoch nicht alle Anbieter abbildet. Für die Vermittlung eines Kredits erhalten wir als Plattformbetreiber eine Tippgebervergütung, mit der wir Ihnen diesen Dienst auch weiterhin kostenlos zur Verfügung stellen können. Wie wir uns finanzieren, erklären wir Ihnen hier.

Exklusive Kreditangebote
smava WunschkreditKredit2Day Logo
Empfehlung
Alle Banken vergleichen ab 1,89 % eff. Zins p.a.*

Persönliche Angebote von über 20 Banken mit nur einer Anfrage

  • Über 20 Banken mit nur einer Anfrage
  • Unverbindlich, Schufa-neutral
  • Kostenlose Beratung

*2/3 aller Kunden erhalten: Nettodarlehensbetrag 10.000,00 €, effektiver Jahreszins 5,99 % p.a., variabler Sollzinssatz 5,83 %, 84 monatliche Raten je 145,28 €, Gesamtbetrag 12.203,48 €, Darlehensgeber ist die smava

Verbraucherkredit Rechner

> kostenlos & unverbindlich

Jeder von uns steht irgendwann vor großen finanziellen Entscheidungen im Leben. Sei es der Kauf eines neuen Autos, die Renovierung des Eigenheims oder die Finanzierung eines Studiums – Verbraucherkredite spielen dabei eine entscheidende Rolle.

Doch wie auch bei allen anderen finanziellen Entscheidungen ist es wichtig, einen Verbraucherdarlehen nicht leichtfertig abzuschließen, sondern sich zuvor drüber gut zu informieren. So einfach ein Verbraucherkredit meist auch abgeschlossen werden kann, gehen damit verschiedene Verpflichtungen einher z. B. monatliche Raten und Verbraucherkredit-Zinsen.

Auf CAPITALO können Sie verschiedene Verbraucherdarlehen ganz bequem vergleichen und die Übersicht behalten. So finden Sie entspannt genau den richtigen für sich.

Was unterscheidet einen Verbraucherdarlehen von anderen Darlehen

Ein Verbraucherkredit wird häufig von Unternehmen wie Online-Kreditplattformen, Finanzierungsgesellschaften oder Einzelhändlern angeboten. Diese Unternehmen stellen ihren Kunden (also Privatpersonen) Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung, um den Kauf von Produkten oder Dienstleistungen zu erleichtern.

Der Kreditvertrag wird also zwischen dem Verbraucher und dem Unternehmen abgeschlossen, wobei die Konditionen und Bedingungen des Kredits festgelegt werden.

Der Ratenkredit ist zweifellos die beliebteste Form des Konsumentenkredits. Mit festgelegter Laufzeit, einem festen Zinssatz und monatlichen Rückzahlungsraten ermöglicht er eine effiziente Finanzierung. Die genaue Kreditsumme, die Laufzeit und die Höhe der monatlichen Raten werden dabei im Verbraucherdarlehensvertrag festgelegt – dies ist gesetzlich vorgeschrieben, um Transparenz und Verbraucherschutz zu gewährleisten. Ein großer Vorteil des Ratenkredits besteht darin, dass die Rückzahlungsraten über die gesamte Laufzeit gleich bleiben, was Ihnen eine gute Planbarkeit ermöglicht.

Neben dem Ratenkredit gibt es auch den Dispositionskredit, der eine flexible kurzfristige Möglichkeit der Kontoüberziehung darstellt – besonders, weil hier die Zinsen meist sehr hoch sind. Im Gegensatz zum Ratenkredit eignet sich der Dispositionskredit also nur für kurzfristige finanzielle Engpässe und ermöglicht Ihnen eine gewisse Flexibilität bei der Nutzung von zusätzlichem Geld auf Ihrem Konto. Der Ratenkredit hingegen ist ideal, um größere Anschaffungen wie Fahrzeuge oder umfangreichere Einrichtungsgegenstände zu finanzieren. Er kann auch für die Umschuldung genutzt werden, um bereits bestehende Schulden in eine übersichtlichere und besser planbare Struktur zu bringen.

Das entscheidende bei einem Verbraucherdarlehen ist, dass dieser für private und nicht für berufliche Zwecke benötigt wird.

Was kann ich mit einem Verbraucherdarlehen finanzieren?

Dank eines Verbraucherkredites können Sie sich als Darlehensnehmer auch Konsum gönnen und größere Anschaffungen tätigen, den Sie sich eigentlich womöglich nicht leisten könnten. Oder vielleicht möchten Sie einfach nur nicht Ihre Ersparnisse anbrechen, welche z. B. gerade nicht flüssig, sondern gut investiert sind.

Die Verwendung von Verbraucherdarlehen hat in Deutschland an Popularität gewonnen und bietet eine breite Palette an Möglichkeiten, um individuelle Wünsche und Bedürfnisse zu erfüllen.

Egal, ob Sie von einem neuen Fahrzeug träumen, Ihrem Zuhause einen frischen Look verleihen möchten oder spannende Renovierungsprojekte planen – Verbraucherkredite stehen Ihnen als bequeme Finanzierungsoption zur Verfügung. Zusätzlich ermöglichen sie den Zugang zu modernster Technologie und Unterhaltungselektronik, damit Sie die neuesten Innovationen und Geräte genießen können. Fernweh? Mit Verbraucherkrediten können Sie sogar unvergessliche Reisen und Urlaubserlebnisse verwirklichen und die Welt entdecken. Oft werden Verbraucherdarlehen auch genutzt, um Bildungsausgaben zu bewältigen – sei es für eine akademische Laufbahn oder berufliche Weiterbildung.

Diese Finanzierungsmöglichkeit eröffnet also vielen neue Wege, um Ihre Ziele zu erreichen und Ihre Träume zu verwirklichen.

Doch nicht nur selten bieten Verbraucherdarlehen auch eine wichtige Stütze für unvorhergesehene Ausgaben auf, wie beispielsweise medizinische Notfälle oder dringende Reparaturen am Haus oder Auto.

 Wie beantrage ich einen Verbraucherkredit?

Die Beantragung eines Verbraucherdarlehens ist meist erfreulich unkompliziert.

Nachdem Sie Ihre Bedürfnisse und finanziellen Möglichkeiten sorgfältig analysiert haben, können Sie direkt mit dem Unternehmen Ihrer Wahl in Kontakt treten oder den Online-Antragsprozess durchlaufen. Die Unternehmen stellen Ihnen Antragsformulare zur Verfügung, in denen Sie relevante Informationen wie Ihre persönlichen Daten, finanzielle Situation und Beschäftigungsinformationen angeben können.

Die Bewilligung eines Kreditbetrags durch eine Bank hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie Ihrem Haushaltseinkommen und Ihren bestehenden Zahlungsverpflichtungen.

Vergleichen Sie auf Capitalo die verschiedenen Verbraucherdarlehen-Anbieter und finden Sie dabei heraus, welche Kreditraten Sie sich dafür tatsächlich leisten können. Dieses nützliche Tool hilft Ihnen dabei, Ihre finanzielle Situation realistisch einzuschätzen und den passenden Kreditbetrag zu ermitteln.

Sobald Sie sich für einen geeigneten Konsumentenkredit entschieden haben, füllen Sie den Kreditantrag aus. Die meisten Kreditgeber bieten mittlerweile Online-Antragsformulare an, die Sie bequem von zu Hause aus ausfüllen können.

Um einen Verbraucherkredit zu beantragen, werden in der Regeln folgende Unterlagen benötigt, mit welchen Ihre Kreditwürdigkeit überprüft wird:

  • Einkommensnachweise: Hierzu zählen Gehaltsabrechnungen, Einkommensbescheinigungen oder Steuererklärungen, um Ihre finanzielle Situation nachzuweisen.
  • Identitätsnachweis: Ein gültiger Personalausweis oder Reisepass wird benötigt, um Ihre Identität zu bestätigen.
  • Kontoauszüge: Bankauszüge der letzten Monate können verlangt werden, um Ihre finanzielle Stabilität und Zahlungsfähigkeit zu überprüfen.
  • Bonitätsnachweis: In einigen Fällen kann es erforderlich sein, Ihre Bonität zu belegen. Dafür können beispielsweise SCHUFA-Auskünfte oder Informationen zu bestehenden Krediten verwendet werden. Ihre Verschuldungsquote und der Kredit-Score können dafür auch herangezogen werden.

Verbraucherkredit Zinsen – Wie sie berechnet werden

Bei der Aufnahme eines Verbraucherkredits ist es von entscheidender Bedeutung, die Zinsen zu verstehen, die auf den Kreditbetrag angewendet werden. Denn die Höhe der Verbraucherkredit Zinsen hat erhebliche Auswirkungen auf die Gesamtkosten des Verbraucherdarlehens.

Die Höhe der Kreditzinsen wird vom Darlehensgeber festgelegt und hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers, die Kreditsumme, die Kreditlaufzeit und der Effektivzins. Effektivzinssätze beinhalten neben den Sollzinsen übrigens auch zusätzliche Kosten wie Bearbeitungsgebühren und andere Nebenkosten.

Bevor Sie einen Verbraucherkredit abschließen, ist es daher sehr wichtig, die verschiedenen Anbieter und Kreditangebot zu vergleichen und genau unter die Lupe zu nehmen.

Verbraucherschutz bei Verbraucherdarlehen

Verbraucherschutz spielt eine zentrale Rolle bei Verbraucherdarlehen, um sicherzustellen, dass Sie als Kreditnehmer umfassend geschützt sind und Ihre Rechte gewahrt werden. Dafür gibt es ganz explizite Verbraucherkreditrichtlinien.

Gemäß den gesetzlichen Vorschriften muss der Verbraucherkreditvertrag in schriftlicher Form vorliegen und bestimmte Informationen (Pflichtangaben) enthalten, wie den Namen des Kreditgebers, die Kreditart, die Laufzeit, die Kreditsumme, die Höhe der Monatsrate, die Kosten, die Sicherheiten und andere relevante Details. Bei Nichtbeachtung der Schriftform kann der Darlehensvertrag ungültig sein.

Die Bank oder das Kreditinstitut ist verpflichtet, Sie über das Ende der Zinsbindung zu informieren und Ihnen den zukünftigen Zinssatz transparent darzulegen. Im Falle eines Zahlungsverzugs gibt es gesetzliche Regelungen, die begrenzte Verzugszinsen vorsehen und der Darlehensgeber hat bestimmte Kündigungsmöglichkeiten, um Ihren Schutz zu gewährleisten.

Als Darlehensnehmer haben Sie außerdem das Recht, den Kreditvertrag innerhalb von 14 Tagen zu widerrufen und so Ihre Entscheidung nochmals zu überdenken (14-tägige Widerrufsfrist). Dieses Widerrufsrecht erstreckt sich auch auf eine eventuell abgeschlossene Restschuldversicherung.

Der Verbraucherschutz zielt darauf ab, Ihre Interessen zu wahren und Ihnen eine sichere und faire Kreditvereinbarung zu ermöglichen.

Die genauen gesetzlichen Regelungen finden Sie im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) § 491
Verbraucherdarlehensvertrag.

Lesen Sie den Verbraucherdarlehensvertrag immer sehr sorgfältig, informieren Sie sich über Ihre Rechte und holen Sie sich bei Bedarf rechtlichen Rat ein, um Ihre Interessen bestmöglich zu schützen.

Es ist uns von Capitalo ein Anliegen, Sie bei der Wahl des richtigen Verbraucherdarlehens zu unterstützen! Nutzen Sie dafür gerne unser Vergleichs-Tool und informieren Sie sich tiefergehender in den FAQs zu dem Thema.

FAQ – Häufige Fragen zum Verbraucherkredit

Welche Faktoren sollte ich bei der Auswahl eines Verbraucherkredits beachten?

Bei der Auswahl eines Verbraucherkredits sind mehrere Faktoren zu beachten. Achten Sie zunächst auf den effektiven Jahreszins, der die Gesamtkosten des Kredits widerspiegelt. Überprüfen Sie auch versteckte Gebühren und zusätzliche Kosten wie Bearbeitungsgebühren oder Versicherungen. Flexibilität bei den Rückzahlungsoptionen ist ebenfalls wichtig, damit Sie Ihre finanziellen Möglichkeiten anpassen können. Berücksichtigen Sie den Ruf des Kreditgebers, indem Sie Bewertungen und Erfahrungsberichte prüfen. Vergleichen Sie die Konditionen mehrerer Anbieter, um den besten Verbraucherdarlehensvertrag zu finden. Eine gründliche Prüfung der Vertragsbedingungen ist entscheidend, um mögliche Einschränkungen oder spezifische Bedingungen zu erkennen. Nehmen Sie sich die Zeit, die Risiken eines Verbraucherkredits zu verstehen, wie Zahlungsschwierigkeiten / Zahlungsausfälle oder Überschuldung. Durch eine sorgfältige Auswahl können Sie den für Sie geeignetsten Kredit finden und finanzielle Schwierigkeiten vermeiden.

Wie finde ich den für mich besten Verbraucherdarlehensvertrag?

Bei der Suche nach dem besten Verbraucherdarlehensvertrag sollten Verbraucher auch auf individuelle Faktoren achten. Überlegen Sie, welche Kreditlaufzeit und Kreditrate für Ihre finanzielle Situation am besten geeignet sind. Prüfen Sie die Möglichkeiten einer vorzeitigen Rückzahlung und die damit verbundenen Kosten. Beachten Sie auch den Kundenservice des Kreditgebers und die Erreichbarkeit bei Fragen oder Problemen. Analysieren Sie Ihre eigenen Bedürfnisse und Prioritäten, wie zum Beispiel Flexibilität oder festgelegte Monatsraten, und vergleichen Sie diese mit den Angeboten. Nehmen Sie sich die Zeit, verschiedene Kreditgeber zu recherchieren und zu vergleichen, um den Verbraucherdarlehensvertrag zu finden, der Ihren individuellen Anforderungen am besten entspricht.

Was ist eine Zinsbindung?

Die Zinsbindung bezieht sich auf den Zeitraum, für den der Zinssatz festgelegt ist. Während dieser Zeit bleibt der Zinssatz unverändert, was Ihnen Planungssicherheit gibt.

Gibt es Einschränkungen oder spezifische Bedingungen für die Verwendung eines Verbraucherkredits?

Bei der Verwendung eines Verbraucherkredits gibt es oft bestimmte Einschränkungen oder spezifische Bedingungen. Diese können sich auf den Verwendungszweck des Kredits beziehen, zum Beispiel bei Autokrediten oder Immobilienkrediten. Es kann auch Beschränkungen hinsichtlich des maximalen Kreditbetrags oder der Laufzeit geben. Darüber hinaus können Kreditsicherheiten wie beispielsweise eine Bürgschaft oder eine Hypothek erforderlich sein. Es ist wichtig, die genauen Bedingungen und Einschränkungen des jeweiligen Verbraucherkredits zu kennen und zu beachten, um eventuelle Probleme oder Missverständnisse zu vermeiden.

Welche Risiken sind mit einem Verbraucherkredit verbunden?

Ein Verbraucherkredit birgt gewisse Risiken, die beachtet werden sollten. Dazu gehören mögliche finanzielle Belastungen durch Zinsen und Gebühren, die die Gesamtkosten des Kredits erhöhen können. Zudem besteht das Risiko von Zahlungsverzug und daraus resultierenden Sanktionen. Eine unzureichende Rückzahlung des Kredits kann zu negativen Auswirkungen auf die Kreditwürdigkeit führen. Es ist wichtig, die eigenen finanziellen Möglichkeiten realistisch einzuschätzen und einen Kredit nur dann aufzunehmen, wenn die Rückzahlung leistbar ist. Eine gründliche Prüfung der Kreditbedingungen und eine bewusste Entscheidung helfen dabei, mögliche Risiken zu minimieren.

Wie lange dauert es in der Regel, bis ein Verbraucherkredit genehmigt wird?

Der Kreditgeber möchte feststellen, ob er Zahlungsausfälle zu befürchten hat. Die Genehmigung eines Verbraucherkredits kann je nach Kreditgeber und wegen der Bonitätsabhängigkeit auch Ihren individuellen Umständen entsprechend variieren. Oft dauert die Kreditwürdigkeitsprüfung und Genehmigung etwa 1-2 Wochen.

Welche Rolle spielen Zinssätze und Laufzeiten bei einem Verbraucherkredit?

Niedrigere Zinssätze bedeuten geringere Kosten für den Kreditnehmer. Längere Laufzeiten können zu niedrigeren monatlichen Raten führen, aber insgesamt zu höheren Gesamtkosten. Optimalerweise findet man eine ausgewogene Balance zwischen Zinssätzen und Laufzeiten, um die besten Kreditkonditionen für Ihre finanzielle Situation zu erhalten. Die Kreditrate sollte so gewählt werden, dass sie in das monatliche Budget des Verbrauchers passt, ohne die finanzielle Stabilität zu gefährden.

Kann ich einen Verbraucherkredit vorzeitig zurückzahlen und welche Konsequenzen hat dies?

Sie können einen Verbraucherkredit vorzeitig zurückzahlen, sollten jedoch die darin enthaltenen Vorfälligkeitsentschädigungen berücksichtigen, die zusätzliche Kosten verursachen können.

Was ist eine Vorfälligkeitsentschädigung?

Eine Vorfälligkeitsentschädigung ist eine Gebühr, die bei vorzeitiger Rückzahlung des Kredits fällig wird. Prüfen Sie die Vertragsbedingungen und berechnen Sie die potenziellen Kosten, bevor Sie eine vorzeitige Rückzahlung in Betracht ziehen.

Wie beeinflusst ein Verbraucherkredit meine Kreditwürdigkeit und meinen Kredit-Score?

Ein Verbraucherkredit, der bonitätsabhängig ist, kann Ihre Kreditwürdigkeit und Ihren Kredit-Score beeinflussen. Pünktliche Rückzahlungen verbessern Ihren Score und Ihre Bonitätf, während Zahlungsschwierigkeiten zu einer negativen Auswirkung führen können.

Wie finde ich seriöse und vertrauenswürdige Unternehmen, die Verbraucherkredite anbieten?

Um seriöse und vertrauenswürdige Unternehmen für Verbraucherkredite zu finden, recherchieren Sie im Internet, lesen Sie Bewertungen und Erfahrungsberichte anderer Kunden und prüfen Sie die Lizenzierung und Regulierung des Kreditgebers.

Welche Vorteile bietet ein Verbraucherkredit gegenüber traditionellen Bankkrediten?

Ein Verbraucherkredit bietet einige Vorteile im Vergleich zu traditionellen Bankkrediten. Dazu gehören in der Regel einfachere Beantragung und schnellere Genehmigung, flexiblere Kreditbedingungen, niedrigere Zinssätze und eine breitere Auswahl an Kreditgebern. Konsumentenkredite ermöglichen es den Kreditnehmern, ihre finanziellen Bedürfnisse wie den Kauf von Waren, die Finanzierung von Projekten oder die Konsolidierung von Schulden zu erfüllen. Sie bieten eine bequeme Möglichkeit, finanzielle Ziele zu erreichen, ohne hohe Hürden und komplexe Anforderungen wie bei traditionellen Bankkrediten.

Welche Informationen muss ein Verbraucherdarlehensvertrag enthalten?

Diese Angaben sind gesetzlich vorgeschrieben, um den Verbraucher umfassend zu informieren und Transparenz zu gewährleisten:
·        Name und Anschrift des Kreditinstituts
·        Art des Darlehens
·        Vertragslaufzeit
·        Nettokreditbetrag bzw. Darlehenshöchstgrenze
·        Höhe und Fälligkeit der Rückzahlungsraten
·        Auszahlungsbedingungen
·        Kosten einer Restschuldversicherung
·        Notwendige Sicherheiten
·        Sonstige Kostenfaktoren
·        Zuständige Aufsichtsbehörde
·        Widerrufsbelehrung
·        Möglichkeiten der vorzeitigen Rückzahlung des Verbraucherdarlehens
·        Folgen eines Zahlungsverzugs
·        Informationen zum Tilgungsplan
·        Formalien bei Kündigung des Vertrags

Lohnt sich eine Restschuldversicherung?

Eine Restschuldversicherung kann in bestimmten Fällen sinnvoll sein. Sie bietet Schutz, falls der Kreditnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen aufgrund von Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Tod nicht nachkommen kann. Die Kosten für die Versicherung variieren je nach Anbieter und individuellen Umständen. Es ist wichtig, die Bedingungen und den Leistungsumfang der Versicherung genau zu prüfen, um festzustellen, ob sie den eigenen Bedürfnissen und finanziellen Möglichkeiten entspricht. Eine Restschuldversicherung ist jedoch nicht in jedem Fall verpflichtend und sollte sorgfältig abgewogen werden.

Was beeinflusst die Verbraucherkreditkonditionen?

Eine gute Kreditwürdigkeit ermöglicht in der Regel bessere Konditionen mit niedrigeren Zinssätzen. Ein höheres Einkommen und eine stabile Beschäftigungshistorie wirken sich ebenfalls positiv auf die Kreditbedingungen aus. Die Laufzeit des Kredits kann die monatlichen Raten und Gesamtkosten beeinflussen. Es ist wichtig, verschiedene Angebote zu vergleichen und die besten Konditionen zu finden, die den individuellen Bedürfnissen und finanziellen Möglichkeiten entsprechen.

Was ist der Unterschied zwischen Effektivzins und Sollzins?

Der Unterschied zwischen dem Effektivzins und dem Sollzins liegt darin, dass der Sollzins lediglich die reinen Zinskosten eines Kredits angibt, während der Effektivzins sämtliche Kostenfaktoren berücksichtigt, wie beispielsweise Bearbeitungsgebühren oder Provisionen. Der Effektivzins wird als Jahreszinssatz (oder Kreditzins) angegeben und ermöglicht es Verbrauchern, verschiedene Kreditangebote miteinander zu vergleichen, da er die Gesamtkosten des Kredits widerspiegelt. Daher ist der Effektivzins ein wichtiger Indikator, um die tatsächlichen Kosten eines Darlehens zu ermitteln.

Was ist ein Immobiliar Verbraucherdarlehen?

Ein Immobiliar Verbraucherdarlehen ist ein Kredit, der speziell für den Erwerb oder die Renovierung einer Immobilie durch Verbraucher ausgelegt ist. Es handelt sich um einen langfristigen Kredit, bei dem die Immobilie als Sicherheit für das Darlehen dient. Durch ein Immobiliarverbraucherdarlehen können Verbraucher ihren Wohntraum verwirklichen. Es ist wichtig zu beachten, dass die Konditionen und Anforderungen für ein Immobiliarverbraucherdarlehen in der Regel spezifischen rechtlichen Vorschriften und Verbraucherschutzbestimmungen unterliegen, um den Verbraucher zu schützen.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um ein Verbraucherdarlehen zu erhalten?

Um ein Verbraucherdarlehen zu erhalten, müssen Sie in der Regel bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehören unter anderem eine ausreichende Bonität, ein regelmäßiges Einkommen sowie ein festes Beschäftigungsverhältnis. Darüber hinaus kann es je nach Kreditgeber und Art des Darlehens spezifische Anforderungen geben, wie beispielsweise das Erreichen eines Mindestalters oder der Nachweis von Sicherheiten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?
Bitte konkretisiere:

Dein Feedback ist anonym und wird nicht veröffentlicht.

Dieser Ratgeber wurde verfasst von Maria Volz

Maria Volz ist freie Autorin und Storytellerin mit Studium in Angewandter Psychologie. Ihre langjährige Erfahrung mit Finanzthemen fließt bei CAPITALO in wertvolle Ratschläge und fundierte Informationen ein. Sie führt uns leicht verständlich und heiter durch den oft undurchsichtigen Dschungel der Geldanlagen, Banken und Versicherungen.

Weitersagen: Array